Blog
Home | Impressum
14 Mai 12

Sie möchten einen Catahoula?

von: aboysen Kategorie(n); Allgemein

(English translator)

Sie möchten einen Catahoula Leopard Dog, weil der so schön ist und diese tollen blauen Augen hat?

Das ist schon Ihr erster grosser Fehler!

 

 

Sich aus dieser Motivation heraus einen Catahoula anzuschaffen, wenn Sie obendrein mit Hunden unerfahren sind, ist für Sie und für den Hund eine Katastrophe!!

Was Sie wissen müssen, bevor Sie sich für einen Catahoula Leopard Dog entscheiden:

  • Sie müssen unbedingt viel Hundeerfahrung und Sachverstand haben!
  • Sie müssen bereit sein mit diesem Hund dazu zu lernen.
  • Vor allem in den ersten 2 Lebensjahren brauchen Sie sehr viel Zeit für diesen Hund sowie manchmal Nervenstärke und viel Geduld.
  • Seien Sie versichert dass der Catahoula seinen ausgeprägten Willen und seine große Selbstsicherheit nicht nur bei der Arbeit an den Tag legt! Sie werden es auch in der Erziehung damit zu tun bekommen!
  • Sie sollten in der Lage und willens sein ihm eine souveräne Leitfigur zu werden und zwar mental und nicht physisch.
  • Er wird Sie in den ersten 2 Lebensjahren oder aber auch sein Leben lang immer wieder herausfordern und prüfen, ob Sie in der Lage sind ihn zu führen.
  • Der Catahoula braucht dringend eine für Ihn passende, regelmäßige Beschäftigung, ansonsten wird er „Ihr Haus zerstören“ (Zitat einer erfahrenen amerikanischen Züchters) und sehr unerwünschte Verhaltensweisen entwickeln.
  • Wenn Sie ihn nicht sinnvoll beschäftigen können, legen Sie sich bitte keinen Catahoula zu!!
  • Er hat Jagdtrieb!
  • Wenn Sie nun daraus schlussfolgern, dass der Hund mit viel Härte erzogen werden muss, ist das FALSCH!
  • Ein Catahoula MUSS mit liebevoller aber unbedingter Konsequenz erzogen werden. Jede Art von Druck erzeugt bei dieser Rasse meist Gegendruck. Wer keine Souveränität und Ausgeglichenheit an den Tag legt hat schlechte Karten. Eine stabile Basis ist das A und O.
  • Ein Catahoula läuft nicht nur nebenbei mit, er braucht unbedingt die Nähe und Zuneigung seiner Menschen.
  • Der Catahoula Leopard Dog ist ein wunderbarer Hund UND eine Herausforderung!

Über den „Modetrend – Catahoula züchten“ (Artikel von 2010 für den CC EU)

Zum Züchtercheck

2 Kommentare

  1. torsten sagte am :

    hallo, ich kann hier nur beipflichten, was die beschreibung der charakterlichen züge der rasse angeht, der houla ist ganz gewiss kein hund für jedermann. und ich hoffe sehr, dass sie, liebe züchterin sehr verantwortungsvoll handeln. meine lebensgefährtin und ich hätten zum beispiel so ein tier nicht haben dürfen (die zucht wurde inzwischen aufgelöst und das ist auch gut so) ich selbst hatte 10 jahre hundepause und meine bessere hälfte noch nie einen hund, da man sich die verantwortung langfristig teilen muss und beide partner auch völlig unabhängig voneinander mit dem hund umgehen müssen waren probleme vorprogrammiert. meine partnerin hat die erziehung unseres rüden mangels erfahrung zuerst nicht bewältigt, der houla nutzt jede gelegenheit sich vor einen zu stellen. der erhebliche schutztrieb sei an dieser stelle noch erwähnt. es war ein längerer und steiniger weg voller tränen, ein verhältniss zu erarbeiten bei dem der hund seinen platz als zweite geige zu akzeptieren gelernt hat und der weg meiner lebensgefährtin zu lernen wie man das soloinstrument im orchester wird war noch ein kleines stückchen weiter. während der arbeit ist der „will to please“ unseres rüden beispielhaft, wenn man denkt der alltag wär dann ein entspanntes dahin schlendern irrt, der hund braucht immer eine aufgabe die er als gewinnbringend bewertet. nach inzwischen sieben jahren sind die verhältnisse geklärt unser „dicker“ (62cm 31kg) ist auch ruhiger geworden, sortiert sich ein und gehört zu uns, rückblickend ein erlebnis an dem man auch wächst 😉 viel glück und erfolg! mfg torsten

  2. Bettina sagte am :

    Hallo Anke, ich bin schwer beeindruckt von der wirklich schönen, professionellen und sehr informativen Homepage! Auch tolle Fotos von Indigo und den Kleinen!
    Viele Grüße, Bettina

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

.